Ideen und Gedanken zu Themen, die uns bewegen.

Kategorie: Uncategorized

Lehre oder Leere

Die Zukunft des Lernens wird eines der großen Themen der kommenden Jahre sein. Wie lernen wir? Was lernen wir in den Schulen, an den Universitäten, in praktischer Ausbildung? Was lernen wir von unseren Eltern, unserem Umfeld, unseren Kolleginnen und Kollegen, unseren Vorgesetzten? Wie lernen wir? Durch Erklärung, durch Unterricht, durch Orientierung an Vorbildern, aus Büchern, in Vorlesungen, in Seminaren, in Workshops? Was unterscheidet theoretisches von praktischem Lernen? Wie kann Lernen nachhaltig sein, das bedeutet, erhalten bleiben, genutzt werden, angewandt werden, weiterentwickelt werden? Was sind Lernformen der Zukunft? Was ist schon Lernen der Vergangenheit, obwohl es in der Gegenwart noch praktiziert wird? Wie unterschieden sich Wissen von Können? Welchen Einfluss wird Künstliche Intelligenz haben? Lohnt es sich überhaupt noch, Wissen aufzubauen in dem Bewusstsein, dass es immer unvollständig bleiben und durch Maschinen ersetzbar sein wird? Welche Fertigkeiten werden an Bedeutung gewinnen, welche verlieren? Wird Lehre zur Leere?

Wer nimmt sich dieser Fragen an? Die Politik? Wie wirkt sich darauf in Deutschland der Föderalismus aus? Die Unternehmen? Die Universitäten und Schulen?

Das Problem Führung

Warum tun sich viele Führungskräfte so schwer damit, erfolgreich zu führen?

Weil Sie glauben, sie wären bereits erfolgreich mit ihrer Art zu führen.

Weil sie sich kein Feedback ihrer Mitarbeitenden einholen.

Weil ihnen Führung nicht wirklich liegt, auch wenn sie selbst und ihre Vorgesetzten das bisher anders sehen.

Weil ihnen nicht klar ist, was Führung wirklich bedeutet: Die Fähigkeit, Menschen von einem Ziel zu überzeugen und sie auf dem Weg dorthin zu begleiten,

Reden ist Silber…

Moderatoren werden fürs Reden bezahlt, nicht fürs Schweigen. Das hat Konsequenzen. Will ich Musik im Radio hören, muss ich Geduld haben, wenn der Moderator seine Gedanken ausbreitet oder die Werbung mich anbrüllt. Will ich in einer Gesprächsrunde die Gäste hören. Muss ich mich gedulden, bis der Moderator (endlich) schweigt.

Zum Thema Gesundheit

Gesundheit ist wie ein Konto, mit zwei Seiten wie Soll und Haben. Das Leben zahlt auf beide Seiten ein, Positives und Negatives, mit bleibenden Stärken und Schwächen. Löschen geht später nicht mehr, aber Beeinflussen durch Ernährung, Bewegung, Soziales Umfeld. Wenn uns das bewusst ist, steigt wahrscheinlich die Bereitschaft, frühzeitig gegenzusteuern. Alte Weisheit: „Vorbeugen ist besser als heilen.“

Zum Thema Meinungsfreiheit

Es wird aktuell viel darüber diskutiert, was man noch sagen darf, was nicht, in welche Ecke man mit welcher Äußerung gedrängt wird.

Warum nicht am Grundgesetz orientieren, insbesondere an den Grundrechten? Was nicht geht: Die Würde eines anderen zu verletzen. Das allein hilft bereits wesentlich weiter!